Pressemitteilung 06-2016

Altstadtwache zieht in die Heinrich-Heine-Allee 1

 

Die Suche der Polizei nach einem neuen Standort für ihre „Altstadtwache“ hat ein Ende. Das Land NRW hat einen
langfristigen Mietvertrag über ca. 2.500 qm Fläche in dem Gebäude mit der prominenten Adresse Heinrich-Heine-
Allee 1, an der Ecke zur Ratinger Straße unterzeichnet.

 
Damit ist das im August 2015 durch Blackbear mit ca. 50% Leerstand erworbene Objekt nun vollvermietet. Die
oberen Geschosse des Gebäudes werden auch weiterhin durch Büromieter genutzt. Die umfangreichen
Umbauarbeiten werden voraussichtlich ca. 12 Monate in Anspruch nehmen.

 
Durch die Ecklage des Gebäudes sowie die Existenz einer Tiefgarage lassen sich die gewandelten Anforderungen
an die Polizei besonders gut abbilden. Zudem ermöglicht die Lage an der Kreuzung zur Maximilian-Weyhe-Allee
eine noch bessere Beweglichkeit der Einsatzfahrzeuge. Die eigentliche Wache aber auch der Zugang zu den
Verwahrzellen erhalten separate Zugänge, sodass es keine Überschneidung mit dem sonstigen Besucherverkehr des
Hauses geben wird.

 
„Wir freuen uns, dass wir das Land bzw. die Polizei als Mieter gewinnen konnten. Im Zuge der Umbaumaßnahmen
werden auch Veränderungen an der Fassade erfolgen, die unser Gebäude auf ein neues Niveau heben.“ sagt
Robert Kellershohn, geschäftsführender Gesellschafter bei Blackbear. Sein Partner Uwe Willer ergänzt: „Die
Gespräche mit den Vertretern von Polizei und Ministerium waren zu jedem Zeitpunkt extrem konstruktiv und
zielorientiert. Wir freuen uns, dass wir helfen konnten, ein schwelendes Problem unserer Stadt zu lösen und der
Polizei einen zukunftsweisenden Standort zu verschaffen.“

 

Blackbear hatte das ursprünglich 1972 errichtete Gebäude mit der prominenten Anschrift vor ca. 9 Monaten
erworben und zunächst sehr spontan und unbürokratisch der Flüchtlingsbeauftragten der Stadt Düsseldorf und
ihrem Team eine vorübergehende Unterkunft geboten. Hinter den Fenstern des Erdgeschosses können die
Düsseldorfer zudem seit Januar eine kleine Sammlung von Exponaten aus den Rosenmontagswagen des Künstlers
Jacques Tilly bewundern.

 

Bei den Verhandlungen war Savills auf der Vermieterseite beratend tätig. Die Parteien wurden rechtlich von den
Kanzleien Kapellmann und Partner sowie RWP betreut. Die Planungen haben Rekowski Architekten beigesteuert.

 

Zum Unternehmen:
Die Blackbear Real Estate GmbH ist ein auf Immobilien spezialisiertes Multi-Family-Office und wurde 2013 von Uwe
Willer gegründet. Ende 2014 trat Robert Kellershohn als gleichberechtigter Partner ein. Das Unternehmen investiert
in Büroimmobilien mit Wertsteigerungspotential.
Beide Gesellschafter waren zuvor langjährig in verantwortlichen Positionen im Bereich der gewerblichen Immobilien
tätig. Unter Anderem waren beide Gründer der white GmbH und Geschäftsführer von Savills Deutschland.
In den letzten drei Jahren hat Blackbear ein Transaktionssvolumen von ca. 70 Mio € im Wirtschaftsraum Düsseldorf
verantwortet und insgesamt gewerbliche Mietverträge über ca. 15.000 qm Fläche geschlossen.

 

Pressemeldung zum Downloaden